Article written

  • on 05.04.2010
  • at 01:37 PM
  • by admin

Appspodcast #45 – Blau-Rot-Sehschwäche 30

Apr5
Appspodcast #45 – Blau-Rot-Sehschwäche

Herzlich Willkommen zum Appspodcast! Diese Woche sprechen wir über iPad Apps und optische Täuschungen. Hier die Themen im Überblick:

News:
-Neuerscheinungen: Snowtape, Tony Hawks Pro Skater 2 (nur US)
-Drama um die Möglichkeit Apps zu verschenken entstand und löste sich in Luft auf
-Entwicklung der kostenlosen BBC App vorerst gestoppt

Angetestet:
-Wolfram Alpha, 1,59€ WolframAlpha
-Astraware Casino, 0,79€ Astraware Casino

Werbung: Fahrradhalter von Stratmann-Tuning.de
-App die sich sehr gut für die Nutzung mit dem Halter eignet: Cyclemeter, 3,99€ (Routen, Tacho, Tracking, Statistiken) Cyclemeter GPS Cycling Computer for Road & Mountain Biking
Zum Halter:
-Sichert vor Erschütterungen, Schnee, Dreck und Wasser
-Erhältlich in schwarz, weiß und schwarz-gelb
-Standard-Version für 59,90€, drehbare Version für 79,90€ erhältlich
-Außerdem auch noch weiteres iPhone Zubehör erhältlich
-Sonderaktion für Appspodcast Zuhörer: Bei der Bestellung Zahlungsart Vorkasse wählen und bei Bemerkungen : “Appspodcast” eingeben und schon bekommt ihr die Ware Versandkostenfrei (nach vorheriger Überweisung oder Zahlung per PayPal), einen Tag nach Geldeingang ist die Ware in der Regel da
-HIER KAUFEN

App des Monats (März):

-Talking Carl, 0,79€ Talking Carl

Minis:
-Auto-Stitch, 1,59€ AutoStitch Panorama
-Dejavu – Eye tricks, 0,79€ Dejavu - Eye tricks

Schwerpunkt: iPad Apps
-Store und Apps sind online
-Mehr als 2500 Apps zugelassen
-Wichtige Apps:
Real Racing HD und Flight Control HD, XPlane for iPad, MiniGore HD, Warpgate HD, Sam & Max, Mirrors Edge, Fieldrunner fors iPad, Harbor Master HD, Geometry Wars Touch, Galcon Fusion, Command and Conquer: Red Alert, Civilization: Revolution, NOVA HD, Modern Combat: Sandstorm HD, Boardbox (Brettspiele), Plants vs. Zombies HD, Worms HD, Brushes, Articles, Netflix, abc App, NetNewsWire, Tweetdeck,
Twitterrific, Weather HD, Things, Star Walk, Super Monkey Ball 2: Sakura Edition, We Rule, Instapaper, Delivery Status, iBooks, iWork

Die Klugscheißersektion:
-Es ist April. Die App des Monats stellt man am Ende des jeweiligen Monats vor. Da haben wir wohl etwas verpennt.
-Talking Carl ist Rot (Siehe Sendungstitel).

Wir bedanken uns fürs Zuhören und würden uns über Feedback freuen!
Außerdem freuen wir uns natürlich auch, wenn ihr den Podcast in iTunes abonniert, wo ihr ihn auch hören und herunterladen könnt, falls ihr das noch nicht getan habt ;-)

Wichtig: Dieser Beitrag und die dazugehörige Podcastfolge stehen nicht, wie der Rest von Touch-Mania.com, unter der Creative Commons Lizenz sondern unter dem Copyright der auf Appspodcast.com aufgeführten inhaltlich Verantwortlichen!

View full post on Touch-Mania

subscribe to comments RSS

There are 30 comments for this post

  1. toffifee says:
    iPad jailbroken – “Spirit” Jailbreak funktioniert

    Am Mittwoch haben wir euch vom neuen Jailbreak des Chronic-Dev-Team – “Spirit” – berichtet. Damals war noch nicht klar, ob der Exploit wirklich auf dem iPad funktioniert, doch nun konnte MuscleNerd den Jailbreak testen und bestätigen, dass er funktionert. Das iPad ist nun also ca. 24h nach Verkaufsstart “offiziell” jailbroken.

    Hier noch das Beweisvideo, in dem MuscleNerd die funktionierende Shell zeigt:

  2. Simon says:
    Appspodcast #45 – Blau-Rot-Sehschwäche

    Herzlich Willkommen zum Appspodcast! Diese Woche sprechen wir über iPad Apps und optische Täuschungen. Hier die Themen im Überblick:

    News:
    -Neuerscheinungen: Snowtape, Tony Hawks Pro Skater 2 (nur US)
    -Drama um die Möglichkeit Apps zu verschenken entstand und löste sich in Luft auf
    -Entwicklung der kostenlosen BBC App vorerst gestoppt

    Angetestet:
    -Wolfram Alpha, 1,59€ WolframAlpha
    -Astraware Casino, 0,79€ Astraware Casino

    Werbung: Fahrradhalter von Stratmann-Tuning.de
    -App die sich sehr gut für die Nutzung mit dem Halter eignet: Cyclemeter, 3,99€ (Routen, Tacho, Tracking, Statistiken) Cyclemeter GPS Cycling Computer for Road & Mountain Biking
    Zum Halter:
    -Sichert vor Erschütterungen, Schnee, Dreck und Wasser
    -Erhältlich in schwarz, weiß und schwarz-gelb
    -Standard-Version für 59,90€, drehbare Version für 79,90€ erhältlich
    -Außerdem auch noch weiteres iPhone Zubehör erhältlich
    -Sonderaktion für Appspodcast Zuhörer: Bei der Bestellung Zahlungsart Vorkasse wählen und bei Bemerkungen : “Appspodcast” eingeben und schon bekommt ihr die Ware Versandkostenfrei (nach vorheriger Überweisung oder Zahlung per PayPal), einen Tag nach Geldeingang ist die Ware in der Regel da
    -HIER KAUFEN

    App des Monats (März):

    -Talking Carl, 0,79€ Talking Carl

    Minis:
    -Auto-Stitch, 1,59€ AutoStitch Panorama
    -Dejavu – Eye tricks, 0,79€ Dejavu - Eye tricks

    Schwerpunkt: iPad Apps
    -Store und Apps sind online
    -Mehr als 2500 Apps zugelassen
    -Wichtige Apps:
    Real Racing HD und Flight Control HD, XPlane for iPad, MiniGore HD, Warpgate HD, Sam & Max, Mirrors Edge, Fieldrunner fors iPad, Harbor Master HD, Geometry Wars Touch, Galcon Fusion, Command and Conquer: Red Alert, Civilization: Revolution, NOVA HD, Modern Combat: Sandstorm HD, Boardbox (Brettspiele), Plants vs. Zombies HD, Worms HD, Brushes, Articles, Netflix, abc App, NetNewsWire, Tweetdeck,
    Twitterrific, Weather HD, Things, Star Walk, Super Monkey Ball 2: Sakura Edition, We Rule, Instapaper, Delivery Status, iBooks, iWork

    Die Klugscheißersektion:
    -Es ist April. Die App des Monats stellt man am Ende des jeweiligen Monats vor. Da haben wir wohl etwas verpennt.
    -Talking Carl ist Rot (Siehe Sendungstitel).

    Wir bedanken uns fürs Zuhören und würden uns über Feedback freuen!
    Außerdem freuen wir uns natürlich auch, wenn ihr den Podcast in iTunes abonniert, wo ihr ihn auch hören und herunterladen könnt, falls ihr das noch nicht getan habt ;-)

    Wichtig: Dieser Beitrag und die dazugehörige Podcastfolge stehen nicht, wie der Rest von Touch-Mania.com, unter der Creative Commons Lizenz sondern unter dem Copyright der auf Appspodcast.com aufgeführten inhaltlich Verantwortlichen!

  3. Kevin says:
    iPad, Hülle & Dock Unboxing Video

    Heute mittag wart ihr noch live bei dem Launch des Apple iPad’s live dabei jetzt gibt es das Unboxing Video vom iPad, der Hülle und dem Dock. Kurze Infos zum Video, es handelt sich um ein iPad 32 GB, die Hülle kostet 39$ und das Dock 29$.

    Video:

    Die ersten Eindrücke vom iPad, der Hülle und dem Dock gibt es in wenigen Stunden.

  4. Charel says:
    iPad Launch: Livestream

    Heute ist es endlich soweit, das iPad wird in Amerika veröffentlicht.

    Erst gestern Mittag in New York angekommen und heute schon so früh auf, nur wegen der Firma aus Kalifornien mit dem Apfel. Der lange Flug steht immer noch in den Knochen, doch für so ein schönes Schmuckstück wie das iPad steht man doch gerne früh auf – nicht nur um live aus New York zu berichten, sondern um auch selbst ein bzw. zwei iPads zu kaufen.

    Insgesamt gibt es heute 2 Warteschlangen, eine für die Frühaufsteher welche ein iPad reserviert haben und eine für die Leute wie ich, die sich einfach so in die Schlange stellen und hoffen, dass es noch ein paar iPads zu kaufen gibt.

    Das iPad wird gegen 9 Uhr amerikanischer Zeit veröffentlicht, was bei uns 3 Uhr mittags entspricht. Ich bin schon gegen 6 Uhr vor Ort, also gut 3 Stunden vor der Eröffnung um ja nicht der Letzte in der Reihe zu sein. Ziel ist es 2 iPads à 32 GB zu kaufen.

    Folgen könnt ihr mich bei Qik, uStream und natürlich auch bei Twitter.

    Dieser Post wird unter anderem mit Fotos aktualisiert, auf unserem Ustream Kanal und Qik Profil (Live) werden regelmäßig Videos veröffentlicht.

    LIVE!














    Danke,  dass ihr so zahlreich dabei wart.

    In Kürze wird auch noch ein Unboxing erscheinen, mit einigen Infos.

  5. Sven says:
    [3.UPDATE] iPad Launch: Wir streamen live aus den USA

    Die Meinungen über Apples neuestes Produkt spalten sich. Wo viele Benutzer darüber klagen, das iPad wäre lediglich ein zu groß geratener iPod touch, sehen wiederum andere Apples Tablet als wahren Notebook-Ersatz.
    So oder so, die Apple Stores weltweit werden auch morgen wieder ihre Pforten öffnen und vor allem in den Vereinigten Staaten eine höhere Besucherzahl vermerken können, wenn dort das iPad zum ersten Mal über die Ladentheke wandert.
    Auch Charel, Gründer und Admin von touch-mania.com, wird sich für euch schon um 6:00 Uhr (EDT) vor den Glaswürfel auf der 5th Avenue anstellen und den Marktstart um 9:00 (EDT) in Video und Ton festhalten.
    Den Stream könnt ihr um 12:00 Uhr unserer Zeit bequem bei Qik Ustream mitverfolgen.

    Ein erstes Video des Apple Stores konnte Charel bereits jetzt schon aufnehmen und zeigt die ersten Fanboys, die schon seit gestern vor dem Laden campieren.

    UPDATE:
    Aus den Vereinigen Staaten erreichen uns weitere Neuigkeiten über den morgigen Launch des iPad.
    So soll der Apple Store in der 5th Avenue von 0:00 – 9:00 Uhr (EDT) geschlossen werden um sich für den Marktstart optimal vorbereiten zu können.
    Weiterhin berichtet Charel, dass andere, von Apple autorisierte, Läden, die das iPad anbieten werden, erst morgen beliefert werden und eine unbekannte Stückzahl von Geräten erhalten.
    Erreichen uns weitere Informationen, werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten.

    2. UPDATE:

    Soeben wurden wir mit frischen Fotos aus Übersee versorgt, welche ihr im Anschluss betrachten könnt.












    Gegen 21 Uhr Ortszeit noch ein kurzer Besuch beim Apple Store, die Warteschlange wurde etwas länger.

  6. Weito says:
    Presse-Videos des iPads erscheinen

    Die “Pressesperre” für Reviews, Bilder und Videos von den von Apple vor einigen Tagen an Journalisten für Reviewzwecke gegebenen iPads endete heute früh und dementsprechend tauchten natürlich sofort die ersten Unboxing-Videos und Reviews auf. Die ganzen Videos gibt’s hier fein säuberlich geordnet:

    [via]

  7. Marco says:
    Multitasking auf dem iPhone ab OS 4.0 dank Exposé?

    Für OS 3.0 erwarteten viele Nutzer mit großen Hoffnungen die Copy & Paste-Funktion. Apple führte diese auch wie gewünscht ein. Version 4.0 des iPhone-Betriebssystems soll nun endlich Multitasking mit sich bringen, angeblich mit der bekannten Exposé-GUI von OS X.

    AppleInsider zufolge soll das kommende iPhone 4G am 22. Juni 2010 auf den Markt kommen, gemeinsam mit dem neuen Betriebssystem OS 4.0 Eine große Neuerung dieses OS soll Multitasking sein, wie es von zahlreichen Usern gewünscht ist.

    Fakt ist, dasss Multitasking auf dem iPhone in technischer Hinsicht problemlos möglich ist, wie es auch schon seit langer Zeit bei Jailbreak-iPhones der Fall ist. Offiziell wurde die Funktion von Apple bisher allerdings noch nicht ins iPhone OS eingebaut, da es zahlreiche GUI-Probleme gab.

    Hier soll nun die bekannte Exposé-Funktion von OS X Abhilfe schaffen. Dabei bekommt man eine Vorschau mit den Symbolen der Apps und kann schnell zwischen den Anwendungen hin- und herswitchen, die gerade geöffnet sind. Aktiviert wird die Exposé-Funktion laut AppleInsider durch zweimaliges Drücken des Home-Buttons.

    [via]

  8. Sven says:
    “Tony Hawk’s Pro Skater 2″ letztendlich im App Store (US) erschienen

    Bereits im März kündigte Profi-Sportler Tony Hawk via Twitter den erfolgreichen Klassiker seiner Spielreihe “Tony Hawk’s Pro Skater 2″ für das iPhone an, welcher seit heute in den Regalen des App Stores (bis jetzt nur US) steht.

    Sowohl die traditionelle Steuerung per Onscreen-Buttons als auch die, wahrscheinlich doch etwas hakelige, Steuerung mit dem Beschleunigungssensor stehen dem Spieler im zweiten Teil von “Tony Hawks Skateboarding” zu Verfügung.
    Mit 12 professionellen Skatern plus dem mehrfachen Weltmeister und Jungtalent  Tony Hawk darf man in den 13, aus dem Original bekannten, Umgebungen Rails herunterschlittern, waghalsige Tricks in Halfpipes vorführen oder Ollies über mehrere Gegenstände landen.
    “Tony Hawk’s Pro Skater 2″  ist im App Store für 7,99€ erhältlich.
    Mehrere Screenshots haben wir für euch im Anschluss eingebettet.





  9. Felix B. says:
    Interview mit Stefan Kofler

    Stefan Kofler alias grafcoding ist einer der ersten App-Entwickler, die sich das iPad vorgenommen haben. In diesem Interview berichtet er von seinen Erfahrungen bei der Entwicklung und bietet uns einen Ausblick auf Kommendes, unter Anderem die Zukunft der Touch-Mania App, die auch von ihm stammt.

    Touch-Mania: Seit wann beschäftigst Du Dich mit dem iPad? Wann entstand die Idee, eine App dafür zu schreiben?

    Stefan Kofler: Mit dem iPad beschäftige ich mich eigentlich seit der Vorstellung. Ich habe gleich danach die erste Beta vom iPad Sdk heruntergeladen und war begeistert. Mich haben vor allem die neuen UI Interfaces überzeugt, z.B. die Popovers. Bei der ersten Beta fehlte noch Safari und ich wollte mir anschauen was das Webkit auf dem iPad so zu bieten hat und hab mich kurz dran gemacht und einen kleinen Browser geschrieben. Aber als ich sah, was man damit alles machen kann hab ich immer mehr Zeit reingesteckt und es entstand iCurtain, ein Browser fürs iPad mit vielen Funktionen die Safari nicht hat.

    Touch-Mania: Ich denke, viele unserer Leser haben nicht wirklich eine Vorstellung, wie viel Zeit man in ein Projekt investiert, mag es auch “nur” ein Webbrowser auf Mobile Safari-Basis sein. Wie viel Zeit war das in etwa bei Dir?

    Stefan Kofler: Ich kann behaubten, dass ich seit der Keynote bis jetzt am Browser gearbeitet habe. In dieses Projekt habe ich sehr viel Zeit, aber auch erstmals Geld investiert (für Designer und so). Ein Problem bei den Browsern ist ja, dass die Leute meinen hier werkelt Mobile Safari im Hintergrund. Das ist nur teilweise richtig, im Hintergrund arbeitet Webkit, darauf basieren Browser wie Safari und Google Chrome, nur Apple hat es leicht gemacht dies zu integrieren. Webkit ist aber nur für die Darstellung der Website da, nicht für Sachen wie einen Verlauf und sonstige Funktionen.

    Touch-Mania: Als iCurtain dann fertig entwickelt war, musstest Du es bei Apple einreichen. Welche Erfahrungen hast Du mit dem Review-Prozess gemacht? Hat der sich in letzter Zeit gebessert?

    Stefan Kofler: Fertig ist eine Software nie ^^. Ich persönlich hab mit dem Review Prozess im allgemeinen sehr viele Probleme gehabt. Das war schon damals bei der TM-App so wo mich Apple anschrieb und sagte ich sollte die Hacks Kategorie entfernen in Version 1.1. Bei iCurtain habe ich nochmal schlechte Erfahrungen gemacht, so musste man die App bis zum 27. März einreichen um bei dem Start des iPads im App Store zu sein. Das war für mich ein zeitliches Problem und so konnte ich es noch knapp am letzten Tag einreichen. Ich bekam dann aber nach 2 Tagen die ernüchternde Rückmeldung, dass die App abgelehnt wurde, da ich eine Designrichtlinie verletzt habe. Ich habe das Problem behoben und die App nochmal eingeschickt. Dann kam wieder die selbe E-Mail als Rückmeldung (obwohl Problem behoben war) und es kam ein Grund dazu. Die App sollte mit +17 Alterbeschränkung gekennzeichnet werden, da der Inhalt nicht gefiltert wird. Nun habe ich heute die App nochmal neu eingereicht und warte gespannt was dieses mal passiert.grafele: Aber seit meinem Start hat sich der ganze Prozess doch um einiges gebessert, so lagen die Reviewzeiten anfangs noch bei 2 Wochen und jetzt bei durchschnittlich 2 Tagen. Nun ist es auch möglich den Reviewer zu kontaktieren und sogar anzurufen.

    Touch-Mania: Das SDK war ja für lange Zeit im Beta-Status. In wie weit unterscheiden sich Apps, die mit der Beta entwickelt wurden, von denen aus der GM und warum hat Apple Apps, die eindeutig auf einer unfertigen Entwicklungsumgebung basieren, überhaupt zugelassen?

    Stefan Kofler: Das SDK in Version 3.2 hat sich in jeder Beta immer mehr verbessert. So waren anfangs noch fast keine Applikationen dabei und nun haben wir die Standart-Simulator-Applikationen dabei. Natürlich ist es schwer mit einer nicht fertigen Umgebung zu arbeiten, aber wenn man versucht sich nur auf die App selbst zu konzentrieren funktioniert das eigentlich recht gut. Das Ziel für mich war es dabei einfach total unabhängig von Standart-Applikationen zu arbeiten, was mir auch gelang. Das mir der Zulassung ist so eine Sache, da eigentlich bis zum 27. März nur vorkontrolliert wurde, alle Entwickler müssen ihre Applikation nun mit der Gold Master Edition abschicken.

    Touch-Mania: Hast Du schon ein iPad vorbestellt? Wirst Du es gegenüber Deinem iPhone/iPod touch/iDevice bevorzugen? Worin liegen Deiner Meinung die wahren Vorteile des iPad?

    Stefan Kofler: Nein ich habe mir noch kein Ipad vorbestellt. Ich werde es mir wahrscheinlich direkt in Italien (ja da wohne ich) holen sobald es da ist. Ich werde es meinem iPhone bestimmt nicht bevorzugen, mein iPad wird vor allem zum Internet surfen dienen. Ich persönlich war eigentlich von Anfang an vom iPad begeistert. Ich bin sehr froh dass es nicht mit Mac OSX läuft sondern mit dem iPhone OS, ein Gerät das mit den Fingern bedient werden soll brauch ein OS, dass für diese Bedienung konzipiert wurde. Ich sehe die Möglichkeiten des iPads in seinen Apps, man wird für so ziemlich alles eine App haben, genau so wie am PC. Viele Sachen kann es für das iPhone gar nicht geben, dafür ist der Bildschirm einfach viel zu klein.

    Touch-Mania: Denkst Du, dass Apps, die bereits fürs iPhone vorliegen, auch kostenlos das Upgrade fürs iPad anbieten sollten? Sollten Apps in Zukunft für beide Plattformen ausgerichtet werden?

    Stefan Kofler: Leider ist es so dass iPhone Apps nicht einfach geupdatet und universal gemacht werden. So wie es denn anschein hat, müssen universelle Apps als neue App eingereicht werden, somit wird es wohl dazu kommen, dass die nutzer neu zahlen müssen, was ich persönlich schlecht finde. Aus sicht eines Entwicklers bringt es natürlich mehr Geld eine einzelne App fürs iPad und eine einzelne App fürs iPhone zu mahchen.

    Touch-Mania: Wie siehst Du das wirtschaftliche Potential des iPad? Werden Apps bald wieder einen Preisfall erleben, wie es schon beim iPhone der Fall war?

    Stefan Kofler: Ich glaube, dass große Entwicklerfirmen auf so eine Gelegenheit gewartet haben für ihre Apps mehr Geld zu verlangen. Wenn es dazu kommt dass kleinere Firmen bzw. einzelne Personen ihre Apps für kleinere Preise anbieten, kann es sein dass die großen Firmen nachziehen und den Preis senken, es wäre sehr Wünschenswert.

    Touch-Mania: Du entwickelst ja auch unsere App. Was können wir in Zukunft erwarten?

    Stefan Kofler: Ja ich hatte auch die TM App entwickelt. Damals war ich aber noch eher am Anfang der iPhone Entwicklung, ich glaube ich kann behaupten, dass ich mich um einiges gebessert habe. Die neue App wird von 0 auf neu geschrieben, das Hauptziel der App soll sein schnell zu den Artikeln zu kommen. Es soll schneller sein die App zu öffnen als in Safari auf die Seite zu gehen. Weil die App komplett neu geschrieben wird ist ein neues Interface pflicht, auch iPad Support kann ich mir gut vorstellen.

    Touch-Mania: Was sind Deine zukünftigen Pläne?

    Stefan Kofler: Also ich werde erstmals auf die Rückmeldungen von iCurtain warten und versuchen die Userwünsche so gut wie möglich umzusetzen. Ich würde mich natürlich sehr über Aufträge freuen, da ich gerade sehr viel Zeit habe und mich somit voll auf die App konzentrieren kann.

    Touch-Mania: Vielen Dank für das Interview.

    Stefan Kofler: Bitte, immer gern.

    Wer mit Stefan Kontakt aufnehmen will (Beispielsweise für Aufträge), der kann das über folgende Wege tun:

    E-Mail: grafele@gmail.com
    Twitter: @grafcoding
    Website: grafcoding.com

  10. Felix B. says:
    [Test] Snowtape

    Ich hatte es ja schon in der Meldung, Snowtape wäre erschienen, erwähnt, und jetzt ist er hier, der Test. Ich will ein paar Eindrücke schildern,  einen Überblick bieten, ich werde versuchen, objektiv zu bewerten, natürlich sind Aussagen wie die Bewertung des UI eher subjektiv. Ich bitte Leser daher, den Test mit genügend Abstand zu betrachten und selbst zu entscheiden, in wie weit die genannten Punkte den eigenen Geschmack tangieren. Im folgenden Text nehme ich Bezüge auf die beiden vorhergehenden Posts zu Snowtape, dem Preview und der schon genannten Releasemeldung. Das Lesen der Posts ist nicht zwingend, ich werde versuchen, die Gegebenheiten unabhängig darzustellen. Okay, genug Vorrede, los geht’s.

    Beim ersten Start von Snowtape begrüßt einen eine Seite mit dem großen Button “Start”, darunter eine kurze Erklärung. Hinter dem Button verbirgt sich eine Liste der verfügbaren Webradio-Stationen, sortiert nach Genre. Die Auswahl ist breit gefächert durch alle Genres, wobei manche deutlich stärker vertreten sind als andere (als Beispiel: Dance 42 Stationen, Reggae 4).

    Nach der Wahl des Genres und der Station startet letztere, sie wird automatisch mitgeschnitten. Ist der erste gespielte Track meist noch unvollständig und wird daher unterdrückt, so taucht ab dem zweiten nach dessen Ende dieser in der Liste unter der Station auf. Man kann Tracks nun auswählen und muss sich entscheiden, diese zu löschen oder zu speichern. Speichert man einen Track, so wird er dem Ordner “Aufnahmen” hinzugefügt.

    Snowtape bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, seine Aufnahmen zu verwalten. Man kann Ordner anlegen, Titel in diese verschieben, (wohl ID3-) Tags von Titeln bearbeiten, sie schneiden und letztendlich Cover online suchen und Tracks zuweisen. Natürlich wird auch ein Audioplayer mit Standardfunktionen wie Loopen und Shuffeln mitgeliefert, spielt man mit diesem einen Titel, wird die aktuelle Station stumm geschaltet, die Aufnahme läuft aber weiter. Alle Handgriffe gehen einfach und intuitiv von der Hand, die mitgelieferte Hilfe wird nie benötigt. Das Interface der App ist zudem besonders beim Bearbeiten von Tags sehr gelungen, es gefällt.

    Kommen wir zu dem Teil, wegen dem ich mich genötigt sah, am Anfang eine Art Disclaimer hinzuzufügen. Es geht um die negativen Aspekte der App. Und die wiegen, bei all den genannten positiven Aspekten der App, doch ziemlich schwer. Der erste Kritikpunkt ist die Unmöglichkeit, neue Stationen hinzuzufügen. Die vorhandene Auswahl ist bunt und abwechslungsreich, doch hat jeder, der häufiger Internetradio hört, seine Lieblingsstationen, und die müssen nicht unbedingt vorhanden sein. Doch das ist Kritik auf hohem Niveau.

    Kommen wir zum zweiten Kritikpunkt. Es geht um ein wirkliches Kernthema: wie transportiere ich gespeicherte Tracks wieder zurück auf meinen Mac/PC? Wer die oben genannten Artikel noch im Kopf hat, der erinnert sich: die App sollte einen Webserver bieten, mit dessen Hilfe der Transport überhaupt kein Problem darstellen sollte.  Ich habe mich gut 20 Minuten durch jedes der wenigen vorhandenen Menüs gehangelt und nirgends die Funktion gefunden. Die schon erwähnte Hilfe bietet hier auch nicht, was der Name verspricht.

    Ich bezweifele, etwas übersehen zu haben. (edit: habe ich nicht. Vielen Dank an maqroll.) Und genau dieser Aspekt ist es, der mir Snowtape für den häufigeren Einsatz unbrauchbar erscheinen lässt. Aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs unseres geliebten iPhones/iPod touch wäre das Aufnehmen über Nacht kein Attentat an der Umwelt mehr, die Erweiterung der Musikbibliothek auf legalem Wege ein Kinderspiel. Doch wenn ich extra Snowtape starten muss, um die Musik zu hören, dann erscheint mir viel Potential verschenkt. Zudem läuft das wider meines Systems zur Verwaltung von Musik (ich hatte hier schon mal darüber geschrieben).

    Fazit: Snowtape ist eine tolle App. Sie erfüllt ihren Zweck, das Aufzeichnen von Internetradio, grandios. Doch leider, bei aller Qualität, gibt es jene zwei Mankos, die die App schon fast – für meine Begriffe – unnütz machen. Eine klare Kaufempfehlung, wenn man darüber hinwegsehen kann. Eine Bitte an den Entwickler, doch bitte die App zu komplettieren, ist aber dennoch notwendig. Dann könnte man eine allgemeine Kaufempfehlung aussprechen, die App wäre ihr Geld wert. Meine Empfehlung: auf ein Update warten und dann sofort zuschlagen, selbst wenn der doppelte Preis verlangt würde.

  11. Marco says:
    Patentverletzung: iPad wird möglicherweise nicht zum Verkauf zugelassen

    Es wäre eine echte Enttäuschung für alle Apple-Fans und diejenigen, die sich das neue iPad kaufen wollten. Erneut wurde eine Beschwerde von einem taiwanischen Hersteller bei der ITC (Internationale Handelskommision der USA) eingereicht, um den Verkauf des Apple-Tablets vorzeitig zu stoppen.

    Die Beschwerde kommt vom taiwanischen Chiphersteller “Elan Electronics”. Das Unternehmen wirft Apple vor, Patente auf Basis von Multitouch-Technologien verletzt zu haben.

    Elan Electronics möchte dadurch verhindern, dass das iPad noch im nächsten Monat auf den Markt kommt. Aber es kommt noch dreister: Der Hersteller fordert zudem, dass sämtliche Produkte, die auf der Multitouch-Technologie basieren, innerhalb der nächsten sechs Monate vom Markt verschwinden. Dazu gehören neben dem iPad unter anderem das iPhone, der iPod touch und auch merkwürdigerweise diverse MacBook-Modelle.

    Der Hersteller aus Taiwan hat erst vor Kurzem einen Patentstreit gegen Synaptics gewonnen, als die ITC eine Patentverletzung seitens Synaptics feststellen konnte.

  12. David says:
    iTunes 9.1 Update bringt iPad Unterstützung

    Gerade eben wurde ein Update für iTunes veröffentlicht.

    Version 9.1 unterstützt nun die Synchronisation mit dem bald erscheinenden iPad und dem dazugehörigen iBooks.

    Wie immer heißt es für alle Jailbreak-Benutzer Vorsicht walten lassen und noch nicht Updaten, bis es eine eindeutige Stellungsnahme vom Dev-Team und/oder geohot  gibt.

    Der Changelog lautet folgendermaßen:

    • Synchronisierung mit dem iPad ermöglicht Ihnen, Ihre Lieblingsmusik, -filme, -fernsehsendungen, -bücher und mehr unterwegs zu genießen.
    • Verwaltung und Synchronisierung von Büchern, die Sie mit iBooks auf Ihr iPad geladen oder zu Ihrer iTunes-Mediathek hinzugefügt haben.
    • Sie können Genius-Mixe umbenennen, neu ordnen oder entfernen.

  13. Weito says:
    Weiteres Untethered-Jailbreak-Video taucht auf

    Auf dem chronic-dev-Blog wurde heute ein weiteres, echtes, Jailbreak-Video gepostet. Dieser Jailbreak nennt sich laut Videotitel ohne irgendwelche 1en oder 0en “spirit” und soll den Untethered Jailbreak für die aktuelle Firmware und iPod touch 3G, iPod touch 2G MC-Modell und iPhone 3GS mit neuem bootrom ermöglichen.

    Der Unterschied zu geohots Jailbreak ist, dass “spirit” ein Userland-Jailbreak ist, also wie jailbreakme.com den Jailbreak direkt auf dem Gerät ausführt. Auch soll er perfekt auf dem iPad laufen, was wegen fehlendem Testgerät noch nicht getestet werden konnte. Von MuscleNerd wurde die Echtheit dieses Videos bereits bestätigt.

    Das Video gibt’s hier:

  14. Sven says:
    iPad: SDK 3.2 im goldenen Status, große Firmware Updates kostenfrei

    Zahlende Mitglieder des “iPhone (und iPad) Developer Program” können seit heute Nacht die “Golden Master”-Version (finale Versionen für den Versand) des iPhone OS 3.2 SDK inklusive der iPad 3.2 Firmware herunterladen.
    Entwickler können somit notwendige Änderungen an ihren Applikationen vornehmen um diese bis zum 31. März für das finale Review vorzubereiten. Läuft in dieser Phase alles gut, wird man die iPad-App in den Regalen des App Stores wiederfinden.

    Weiterhin wurden in der aktuellen iPad Dokumentation zukünftige Vorgehensweisen bei möglichen Firmware Updates bekanntgegeben.
    So sollen Kunden, die ihr iPad mit OS 3.2 erworben haben, das nächste “Mayor-Update” (also 4.x) kostenfrei erhalten; das nächste mögliche große Softwareupdate soll dann allerdings etwas kosten.

    Apple wird Ihnen sämtliche iPad OS Softwareaktualisierungen, die möglicherweise von Zeit zu Zeit veröffentlicht werden, einschließlich bis zur nächsten großen iPad OS Softwareversion, die auf die Version der iPad OS Software folgt, die ursprünglich von Apple auf Ihrem iPad geliefert wurde, kostenlos bereitstellen. Wenn Ihr iPad beispielsweise ursprünglich mit der iPad 3.x Software geliefert wurde, erhalten Sie alle möglicherweise von Apple veröffentlichten iPad OS Softwareaktualisierungen bis einschließlich der iPad 4.x Software. Solche Aktualisierungen und Versionen umfassen unter Umständen nicht alle neuen Softwarefunktionen, die Apple für neuere iPad Modelle veröffentlicht.

    [via]

  15. Felix B. says:
    Dropbox jetzt mit 10 GB gratis Speicherplatz

    Der Onlinedienst Dropbox hat den maximal möglichen gratis Speicherplatz auf 10 Gigabyte verdoppelt. Nach wie vor beginnt jeder User mit 2 GB, doch kann durch das Werben neuer Mitglieder dieser bis auf 10 GB erhöht werden.

    Dropbox ist ein Ordner, den man mit Inhalten befüllen kann. Mit Hilfe des Desktop-Clients wird dieser auf allen mit einem Account verknüpften PCs/Macs auf einem Stand gehalten – sollten sich die Geräte in einem Netzwerk befinden, dann auch ohne den Umweg über das Internet.

    Die verfügbare iPhone-App ermöglicht den mobilen Zugriff auf den Service, zudem das Speichern von Dateien auf dem Gerät. Auch ist es möglich, Dateien und ganze Ordner freizugeben. Aufgrund der schnellen Server des Dienstes ist insbesondere letzteres ein Argument zur Verwendung dieses, ich habe beispielsweise einige Ressourcen meiner Website bei Dropbox gehostet und dadurch (im Vergleich zu bplaced) eine Halbierung der Aufrufszeit erfahren.

    Wer mehr Speicherplatz will, der kann (neben dem schon erwähnten Werben neuer User) auch Platz kaufen. Das ist nicht ganz billig, aber da Dropbox auch teils im professionellen Bereich eingesetzt wird, erscheint dies als ein logischer Schritt. Mit der Erhöhung des gratis Speicherplatzes setzt sich Dropbox weiter von der Konkurrenz, bestehend aus u.A. Box.net und SugarSync, ab.

    [via]

  16. Marco says:
    Gerücht: iPhone 4G in zwei Varianten erhältlich

    Und wieder einmal gibt es Spekulationen zum kommenden iPhone-Modell, dieses Mal vom “Wall Street Journal”. Das neue iPhone soll demnach in zwei verschiedenen Varianten erhältlich sein. Es wurden auch ein paar Details genannt.

    So soll das iPhone 4G offiziell “iPhone HD” heißen und am 22. Juni vorgestellt werden. Das Gerät soll eine Auflösung von 960×640 Bildpunkten unterstützen und von Apples neuem A4-Chip angetrieben werden. Des Weiteren wird das iPhone HD auch Multitasking unterstützen, was auch ältere iPhone- und iPod touch-Modelle per Firmware-Upgrade erhalten werden. Ebenso soll eine Frontkamera eingebaut sein, womit Videotelefonate möglich sind. Es handelt sich bei diesen Fakten natürlich nur um ein Gerücht, daher besteht (noch) kein Grund zur Freude.

    Zudem soll das iPhone HD den Mobilfunkstandard CDMA unterstützen, was für uns in Deutschland allerdings noch recht uninteressant ist. CDMA wird in den USA, Südkorea und Japan von diversen Netzanbietern genutzt.

    Nach dem Wall Street Journal soll die iPhone-Variante, die auf CDMA basiert, nur in den oben genannten Staaten erhältlich sein. Die restlichen Staaten bekommen dagegen die übliche GSM-Version.

    [via]

  17. Weito says:
    [Preview] SBRotator

    SBRotator ist das, was ständig von vielen gefordert wird und selbst in einigen Mockups für zukünftige Homescreens seinen Platz findet: Es rotiert das SpringBoard mit der Gerät-Orientierung, das heisst, wenn ich meinen iPod drehe, dreht sich auch das SpringBoard. So weit, so gut. Dieses funktionierte bei mir leider nur sehr eingeschränkt, jedoch ohne ernsthafte Probleme. So konnte ich das SpringBoard nur nach links rotieren lassen, nach rechts funktionierte es nicht.

    Sortiert man seine Icons im gedrehten Zustand um, so sind sie in ausgewähltem Zustand leider nicht gedreht und lassen sich nur mit Mühe richtig anordnen. Die Icons werden wahlweise verkleinert oder in Originalgröße belassen, was jedoch mit Shrink an jeden Geschmack angepasst werden kann. Die Icons sind leider durch das Umrechnen sowohl in Originalgröße, als auch in verkleinerter verschwommen.

    SBRotator wird in den nächsten Stunden im Cydia Store erhältlich sein, der Preis wird bei 1.99$ liegen. (Danke Brüno)

    Screenshots:




  18. Felix B. says:
    James Cameron hält iPhone für Avatar nicht würdig

    Der amerikanische Erfolgsregisseur James Cameron macht in letzter Zeit häufiger seine Runden. Nicht nur, dass er die 3D-Technologie mit seinem Blockbuster Avatar aus der Versenkung zurückholte und der Technologie nun durch den anstehenden Start auf Blu-Ray-Disc auch erstmals Eintritt in die Heimsphäre zu bieten, jetzt wurde er gleich zwei mal zitiert, mag das erste Zitat, das ich hier anführen möchte, noch für Zustimmung sorgen, so sollten wir bei dem zweiten wirklich etwas darüber nachdenken. Okay, los geht’s, das erste Zitat:

    I have a deal with Fox that any time my movies make over a billion dollars I can leave the crap trailers of the DVD.

    Natürlich gilt das auch für BDs. Was Cameron uns (insbesondere durch das wort crap) mitteilt, ist, dass er selbst auch die vielen Trailer am Anfang von DVDs hasst. Und ja, es ist offiziell, Avatar wird ohne Trailer erscheinen. Und das freut uns.

    [via]

    Zum zweiten Zitat, das sich auch direkt auf die hier im Blog behandelte Plattform bezieht:

    I don’t feel that I’m making movies for iPhones. If someone wants to watch it on an iPhone, I’m not going to stop them, especially if they’re paying for it, but I don’t recommend it. I think it’s dumb, when you have characters that are so small in the frame that they’re not visible.

    Mir stellt sich gleich die Frage, ob er denn wirklich eine Plattform außerhalb des Kinos im Auge hat. Vielleicht im Hinterkopf. Aber plant man Bilder nicht für große Leinwände? Die kleineren ergeben sich dann schon. Vielleicht muss man gezeigte Texte von der Größe her anpassen, aber sonst? Ein anderer Punkt ist: in wie weit unterscheidet sich das Erlebnis kleiner/großer Bildschirm überhaupt? Man sieht weniger Details. Weniger kleine Details. Aber macht das einen Unterschied? Ist ein Film etwa ein Suchbild, in dem man jedes Detail finden muss? Oder zählt nicht einfach der Eindruck, die Geschichte, das Erlebnis?

    Lassen wir das dahingestellt. Cameron wurde an dieser Stelle nämlich auch gefragt, wie er dann das Anschauen mit einem Laptop bewerten würde.

    I don’t know. I’ve never watched Avatar on a laptop. I guess it probably works, but I don’t recommend it.

    Wir stehen kurz vor dem iPad-Launch, das Gerät hat auch keine 40 Zoll, man kann es wohl in diesem Kontext in eine Reihe mit dem Laptop stellen. Und schon wieder stellt sich die Frage der Verhältnismäßigkeit. In wie weit unterscheidet sich der Laptop vom Fernseher? Okay, der Laptop ist näher vor dem Zuschauer. Ach, und er ist portabel. Und vielleicht ist genau das der Unterschied, den das Erlebnis bietet. Der Film kann mit dem Zuschauer mit-”gehen”, also von diesem mitgenommen werden. Dadurch, dass, wenn man das Gerät hält, ein permanenter Kontakt zu diesem herrscht, ist es schwieriger, sich wirklich in der Handlung zu verlieren, die Umgebung auszublenden. Und dieser Unterschied mag wirklich das Erlebnis verändern.

    [via]

  19. Weito says:
    Angebliches Video eines iPhone 4G-Bildschirm

    Ein angebliches Video eines Billdschirms eines  iPhones der nächsten Generation ist aufgetaucht, welche denen von iResQ sehr ähneln. Das neue iPhone soll also einen höheren und dünneren Bildschirm haben, was meiner Meinung nach sehr unrealistisch ist, da der Hauptverkaufspunkt des iPhones, die vielen Programme im App Store, dann verzerrt oder mit Rändern angezeigt werden würden. Das Video gibt’s hier:

    [via]

  20. Weito says:
    iPads werden nun verschickt

    Alle vorbestellten WiFi-iPads werden nun aus China verschickt und sollen pünktlich, vielleicht sogar überpünktlich, so dass wir, wie beim iPhone 3GS, vor dem Release Hands-On-Videos zu sehen bekommen, am 3. April via UPS geliefert werden.  Einen Screenshot einer Shipment notification gibt’s hier:

    ipad preordered shipping now.

    [via]

  21. Weito says:
    iPad-Guided Tours nun verfügbar

    Die Guided Tours des iPads, also die “(Ein-)Führung” in Deutsch, sind zumindest auf der Englischen Apple-Seite nun online. Gezeigt werden in 11 Videos die 7 Default-Apps Safari, Mail, Fotos, Videos, YouTube, iPod und iTunes, sowie die 4 Extra-Apps iBooks, Keynote, Pages und Numbers. Für alle, die der Englischen Sprache mächtig sind, sehr interessant, allerdings auch so sehr nett. Die Seite gibt’s hier.

    [via]

  22. Marco says:
    iPad in den USA bereits ausverkauft

    Die Meinungen zu Apples neuem Tablet-Mac “iPad” sind gespalten. Die Einen finden das Gerät klasse und möchten es sich so schnell wie möglich zulegen. Die Anderen finden das Teil eher überflüssig und brauchen es daher nicht. In den Vereinigten Staaten scheint der Andrang nach dem begehrten Gerät sehr groß zu sein.

    Apple gibt auf der eigenen Internetseite bekannt, dass die ersten iPads in den Vereinigten Staaten von Amerika offiziell ab dem 3. April erhältlich sein werden.

    Aufgrund der vielen Vorbestellungen gab Apple nun bekannt, dass Vorbesteller ihr iPad frühestens am 12. April in den Händen halten werden. Die erste Auflage der Tablets sei bereits komplett ausverkauft, wer jetzt in den USA noch ein iPad vorbestellt, muss damit rechnen, dass das iPad nicht vor dem 12. April ankommt.

    Branchenbeobachter meinen, dass in den letzten zwei Wochen schon 250.000 iPads vorbestellt wurden. Allein zwei Stunden nach dem Start der Vorbestellperiode soll Apple schon 50.000 Bestellungen notiert haben – natürlich ausschließlich in den USA.

    Der Verkaufsstart für Deutschland ändert sich durch diesen Ausverkauf in den USA natürlich nicht. Die ersten Geräte werden wie erwartet Ende April in den Ladentheken zum Kauf bereitstehen.

    [via]

  23. Sven says:
    Video: Browsen im iPad App Store

    Gestern erst zeigten Screenshots die iPad Variante des App Stores.
    Wie sich der Marktplatz für viele Apps allerdings beim Browsen präsentiert, veranschaulicht ein Video, welches ein weiteres Mal von unserem Kollegen Federico Viticci bereitgestellt wird.
    Den kurzen Clip gibt es im Anschluss.

    [via]

  24. Weito says:
    Screenshots des iPad iTunes Stores

    Und wieder gibt’s Screenshots des iPad iTunes Store’s, dieses Mal von der Musik- und der Videos-Sektion des US-Stores. Die auffallende Ähnlichkeit zum iPad App Store war zwar bereits zu erwarten, allerdings kamen neben denen der Keynote keine Screenshots des Music Stores an die Öffentlichkeit. Screenshots:







    [via]

  25. Felix B. says:
    Snowtape veröffentlicht

    Wir hatten schon an dieser Stelle darüber berichtet, nun ist Snowtape erschienen. Wer den Preview-Artikel nicht mehr präsent hat, hier noch mal eine kleine Zusammenfassung:

    Snowtape ist eine App, mit der man Webradio sowohl hören als auch aufzeichnen kann. Gemachte Aufnahmen können beschnitten und mit Tags versehen werden, gegeben, die App erledigt das nicht schon vorher (wohl basierend auf den gebotenen Informationen des Webradios). Wenn man Aufnahmen später auf seinen Mac bzw. PC übertragen will, bietet die App einen integrierten Server, der es einem einfach ermöglicht, die Übertragung per WLAN vorzunehmen. Zudem bietet die App ein gelungenes UI (User Interface).

    Die App ist nun für 1,59€ im App-Store zu haben, der Preis erscheint angemessen. Wer auf der Suche nach kostenloser Musik ist und nicht auf Services wie Grooveshark oder Spotify zurückgreifen kann, sollte zuschlagen. Zu haben ist die App hier.

    [vielen Dank an ASA für den Tipp]

    PS: Ein Promo-Code ist angefragt, sollte ich den bekommen, folgt bald auch noch ein Test.

  26. Simon says:
    Appspodcast #44 – iRule

    Herzlich Willkommen zum Appspodcast! Diese Woche sprechen wir über kleine Königreiche und hilfreiche Roboter. Hier die Themen im Überblick:

    News:

    -Apps können jetzt verschenkt werden
    -Opera Mini wurde eingereicht
    -(noch) leere Explicit Charts sind aufgetaucht
    -Neuerscheinungen: We Rule, bereits über 1 Millionen Sessions in 24 Stunden

    Angetestet:
    -We Rule, kostenlos We Rule

    Werbung: Fahrradhalter von Stratmann-Tuning.de
    -Sichert vor Erschütterungen, Schnee, Dreck und Wasser
    -Erhältlich in schwarz, weiß und schwarz-gelb
    -Standard-Version für 59,90€, drehbare Version für 79,90€ erhältlich
    -Außerdem auch noch weiteres iPhone Zubehör erhältlich
    -Sonderaktion für Appspodcast Zuhörer: Bei der Bestellung, Zahlungsart Vorkasse wählen und bei Bemerkungen : “Appspodcast” eingeben und schon bekommt ihr die Ware Versandkostenfrei (nach vorheriger Überweisung oder Zahlung per PayPal), einen Tag nach Geldeingang ist die Ware in der Regel da

    Tests:
    -Tiki Totems, kostenlos Tiki Totems

    Minis:
    -AutoPx, 0,79€ AutoPX

    Schwerpunkt: Tapbots
    -Convertbot, 1,59€ Convertbot ? The Amazing Unit Converter
    -Weightbot, 1,59€ Weightbot ? Track your Weight in Style
    -Pastebot, 2,39€ Pastebot ? Command Copy & Paste

    Wir bedanken uns fürs Zuhören und würden uns über Feedback freuen!
    Außerdem freuen wir uns natürlich auch, wenn ihr den Podcast in iTunes abonniert, wo ihr ihn auch hören und herunterladen könnt, falls ihr das noch nicht getan habt ;-)

    Wichtig: Dieser Beitrag und die dazugehörige Podcastfolge stehen nicht, wie der Rest von Touch-Mania.com, unter der Creative Commons Lizenz sondern unter dem Copyright der auf Appspodcast.com aufgeführten inhaltlich Verantwortlichen!

  27. Philip says:
    iPhone 3GS bei Real & MewSeek Version 2.1 – Update

    Ab Montag wird Real sowohl weiße als auch schwarze iPhone 3GS mit 32GB Speicher verkaufen.

    Für 799€ erhaltet ihr neben dem Gerät auch noch eine 15€ iTunes Karte kostenlos dazu.

    Außerdem ist MewSeek in Cydia in Version 2.1 erschienen. Das 9,99$ teure Programm erlaubt es euch direkt auf dem iPhone oder iPod Touch Songs aus dem Internet herunterzuladen. In Version 2.1 ist jetzt auch die Funktion der Integrierung in die Mediathek enthalten. Ihr könnt jetzt also per Knopfdruck heruntergeladene Lieder in eure iPod App einfügen lassen. Zurzeit kann man MewSeek aber nicht herunterladen, weil das Paket wieder aus Cydia entfernt wurde. Die Beschreibung sagt aber eindeutig, dass es in einigen Stunden wieder möglich sein soll.

    Der Download ist jetzt wieder möglich. Hinzuzufügen wäre noch, dass man kostenlos so viele Lieder wie man möchte herunterladen kann, aber nur 10 davon in die iPod App aufnehmen lassen kann. Wer die 9,99$ bezahlt, kann dann alle Musiksuchmaschinen unbegrenzt nutzen und nach Belieben Titel einfügen.

  28. Weito says:
    iPad App Store Charts veröffentlicht

    Und wieder hält der iPad App Store nicht dicht, dieses Mal bekam MacRumors einen Blick auf die Topliste und eine App, wahrscheinlich auch den kompletten iPad App Store. In den Charts sieht man einige bereits bekannte Apps, vor allem aber “höherpreisige”, in den Top 8 sind zum Beispiel 4 Apps für 9.99$ (7.99€) dabei. Da hier die App nach Umsatz sortiert sind, werden anscheinend schon mehr oder weniger fleißig Apps gekauft. Diese werden höchstwahrscheinlich von den ausgewählten Entwicklern und natürlich Apple geladen. Screenshots:


  29. Weito says:
    Europäische Hacker knacken das iPhone

    Auf der Pwn2Own wurde auch dieses Mal wieder das iPhone “berücksichtigt”, indem es durch einen Browser-basierten Exploit die SMS-Datenbank (inklusive bereits gelöschter SMS) an den angreifer schickt. Die Hacker, Ralf Philipp Weinmann und Vincenzo Iozzo, bekamen dafür 15.000$ und das gehackte iPhone, das wegen dem noch nicht ganz ausgereiftem Exploit die MobileSafari-App einfach abstürzen liess. Weinmann betonte auch, dass der Exploit auch alle Kontakte, Mails und Songs hochladen könne, da er mit ‘mobile’-Rechten arbeite.

    Das iPhone Dev Team meinte, dass sich daraus ein Browser-basierter Jailbreak wie jailbreakme.com entwickeln lassen könnte, würde der Exploit zum Dev-Team anstatt zu Apple getragen.

    [via]

  30. Weito says:
    Liste genehmigter iPad Apps veröffentlicht

    In der HTML-Version des App Stores waren bis vor kurzem noch alle iPad Apps verfügbar, allerdings noch nicht im “echten” App Store. So wurde man beim Aufruf eines solchen iTunes-Links mit einer Fehlermeldung abgewürgt. Der “Fehler” wurde inzwischen behoben, allerdings gibt es hier eine Liste, zusammengestellt von Leuten, die diese kurze Zeit ausnutzen konnten, welche die meisten neuen Apps, also nicht Updates zu bestehenden Apps (Universell-Binaries, also solche die auf dem iPod, dem iPhone und dem iPad laufen) beinhaltet:

    -Ammoin HD
    -Azkend HD
    -Flight Control HD
    -Grind HD
    -HD Recovery
    -Labyrinth 2 HD
    -NBA Hotshot HD
    -Numba HD
    -Plants vs. Zombies HD
    -Sparkle HD
    -Worms HD
    -Cogs HD
    -Collage HD
    -Galaxy Collider HD
    -Glow Hockey 2 HD
    -Children’s Animal Sounds for iPad
    -Children’s Vehicle Sounds for iPad
    -London Tube Maps for iPad
    -NaviCAD for iPad
    -Coloring Book for iPad
    -Cro-Mag Rally for iPad
    -JellyCar 2 on iPad
    -Rocket Solitaire for iPad
    -Sherlock Holmes Mysteries for iPad

    [via]

Please, feel free to post your own comment

* these are required fields

iPad Info is powered by WordPress and FREEmium Theme.
developed by Dariusz Siedlecki and brought to you by FreebiesDock.com